Der Kultur Lümmel besucht die „Offenen Gärten“ in Münsingen

Die Bands von Heinz Ratz und Philip Bölter sorgen am Wochenende für Livemusik

Am Samstag, den 26. und Sonntag den 27. Juni sorgen die Bands von Heinz Ratz und Philip Bölter in Münsingen für die lang ersehnte Rückkehr der Livemusik. Gespielt wird dann von der mobilen Bühne des Kultur Lümmel, ein eigens dafür umgebauter Oldtimer LKW. Der Startpunkt ist jeweils um 14 Uhr auf dem Marktplatz in Münsingen. Nach ca. 30 Min. Konzert fährt die Band mit dem Kultur Lümmel zum nächsten Standort um dort das Publikum der „Offenen Gärten“ mit Blues-Rock, Pop und Folksongs aus eigener Feder zu unterhalten. Die Spielorte werden zeitnah in der Münsingen App veröffentlicht und reichen vom Lautertal bis zum ehemaligen Truppenübungsplatz in Münsingen.

bölter band

bölter.

Die Band „bölter.“ steht für ehrliche, handgemachte Musik. Eigenständig, eingängig und eigentlich genau so, wie viel Holz und wenig Blech klingen kann: kraftvoll und erdig. Mit ihrer Musik schafft die Band einen Raum, in dem jeder die Zeit anhalten, seine Seele spüren und er selbst sein kann. Das ist das Tolle an Musik, die weder am Computer noch im Kopf entsteht sondern aus dem Bauch heraus kommt.

Musikalisch anzusiedeln sind die drei Jungs im Blues-Rock, Folk und Pop. Wer gerne Neil Young, Stoppok, Udo Lindenberg oder AnnenMayKantereit hört, der ist bei „bölter.“ gut aufgehoben.

„bölter.“ sind Macher. Sie nutzten den Lockdown um an einem neuen Album zu arbeiten, das sie im Frühjahr zusammen mit Sven „Samson“ Geiger in den Neckarklangwerken aufgenommen haben. Kannte man Bölter bisher nur auf Englisch, erklingt das Trio jetzt auf Deutsch. Die originellen Texte widmen sich kritisch den aktuellen Themen, wie der Digitalisierung oder dem Klimawandel ohne dabei zu ernst zu wirken. Zwar ist das Leben kein Zuckerschlecken, doch darf die Freude nicht zu kurz kommen. So behält sich die Band auf sympathische Weise ein charmantes Zwinkern in vielen ihrer Songs.

Frontmann Philip Bölter hat weit über 1.000 Konzerte gespielt und über 10 Alben herausgebracht. Er ist Preisträger des „Robert Johnson Guitar Awards“ und präsentierte sich im TV einem Millionenpublikum. Im Vorprogramm von u.a. „Ryan Sheridan“, „Tom Walker“, „Tito & Tarantula“ oder „Django3000“ sorgte er für Aufsehen. Tatkräftig unterstützt wird Philip von Heiko Peter am Schlagzeug und Steffen Knauss am Bass. Beides Musiker, die mit den unterschiedlichsten Bands bereits vom hohen Norden bis in den tiefsten Süden der Republik unterwegs waren.

 

heinz ratz

Heinz Ratz und Band

Die Art, mit der Heinz Ratz in seinen Songs schöne, traurige, provokante und amüsante Geschichten erzählt, fasziniert seine Fans. Immer wieder schafft er es, ohne erhobenen Zeigefinger all jene Dinge aus den Abgründen unserer Gesellschaft ans Tageslicht zu befördern, die wir normalerweise nur ungern eindringlicher betrachten.

15 CDs hat er mittlerweile mit seiner Band „Strom&Wasser“ veröffentlicht, wofür ihm bereits dreimal der Preis der deutschen Schallplattenkritik verliehen wurde. Für sein Engagement erhielt er u.a. 2012 die Integrationsmedaille der Bundesregierung sowie weitere Auszeichnungen.

2018 begann mit seiner Band die Aktion „Eine Million gegen Rechts“, indem er eine Mio. Euro für bedrohte Jugendhäuser und soziokulturelle Zentren sammeln wollte. Die Coronaepidemie zwang ihn im März 2020 bei einem Spendenstand von 140.000 € zum Abbruch. Um trotz des anhaltenden Kulturstillstands, der einem Berufsverbot gleichkommt, eine Stimme zu haben und auch anderen zum Stillstand gezwungenen Künstlern Auftritte zu ermöglichen, schuf Ratz den „LÜMMEL“, das Liedermacher-Überlebens-Mobil – ein alter, zu einer mobilen Bühne umgebauter, Mercedes Pritschen-LKW, der ab dem 24.09.2020 unermüdlich durch die Republik tourt und eine kleine bewegliche Klangoase in einer Wüste kulturellen Verstummens darstellt.

Kultur Lümmel Konzert

Der Kultur Lümmel

Da die Situation für Kulturveranstaltungen schwierig bleibt und zudem viele Menschen Angst vor Ansteckung haben, selbst wenn alle vorgeschriebenen Aussagen eingehalten werden, haben wir das Konzept der mobilen Bühne aufgegriffen und einen Oldtimer-Mercedes Pritschenwagen so umgebaut, dass mit fest installierter Ton- und Lichttechnik, sowie mit fest montierten Instrumenten und einer internen Stromversorgung Lesungen und kleine Konzerte z.B. in Privatgärten, auf öffentlichen Plätzen oder auch vor Wohnblöcken oder Schulen und Altenheimen anbieten kann.

Kommentar von unserem Unterstützer, Bodo Wartke, zum Projekt: „Mein lieber Kollege Heinz Ratz, der alte Tausendsassa, hat mal wieder eine gute Idee, diesmal für einen proaktiven Umgang mit der derzeitigen Krise…“

Tag der Offenen Gärten in Münsingen 2021

Auch in diesem Jahr ruft die Stadt Münsingen wieder Gartenbesitzer in der Gesamtstadt auf, Ihre Gärten für die Bevölkerung zu öffnen. Am Wochenende vom 25. bis 27. Juni 2021 soll den Besucherinnen und Besuchern wieder die Möglichkeit geboten werden die öffentlichen und privaten Oasen erleben zu können.

Gartenbesitzer, welche an dem Wochenende ihre Gärten öffnen wollen, können sich bei der Stadt melden. Alle Orte werden digital in eine Karte eingearbeitet und können über die Homepage und die App dann jederzeit abgerufen werden. Gerne sind die „Türöffner“ eingeladen, auch „Zusatzangebote“, z.B. Gartenmusik, eine Verpflegung, eine Ausstellung oder was den Gartenbesitzern sonst noch einfällt, ergänzend anzubieten. Auch diese werden in die Karte mit aufgenommen und veröffentlicht.
Um die Aktion transparenter zu gestalten und für die Besucherinnen und Besucher attraktiver zu machen (Planungen von Routen über die App, etc.) sind alle teilnehmenden Gärten Fr-So von 14:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Natürlich können etwaige „Zusatzangebote“ nach Wünschen terminiert werden.

Share